Veröffentlicht am

Falkenauswilderung

3 junge Wanderfalken haben eines neues Zuhause im Stift Lambach. Pater Jakob Stoiber, Wirtschaftsdirektor Armin Rieder und Projektverantwortlicher Florian Schöberl haben von Falknermeister Kurt Strittl und Rene Zanghellini von der Falkenzucht Silber die Jungfalken in Empfang genommen. Dort werden sie in den nächsten Wochen im sogenannten Moserturm heranwachsen, gefüttert und dann ausgewildert. Nach den ersten Wochen des Ankommens im Falkenhorst, werden auch Sie ONLINE die Möglichkeit haben, das Heranwachsen und die ersten Flugversuche der jungen Falken via Livestream zu verfolgen.
Das von der LEADER Region Wels-Land geförderte Projekt verfolgt das Ziel der ständigen Ansiedlung des europäischen Wanderfalkens in der Region. Die Vergrämung des Schadvogelbestandes am Stiftsareal und der Umgebung, welche zur Verschmutzung der historischen Bauten und Denkmäler führt, ist neben dem Populationsaufbau des Falco Peregrinus eines der Ziele des Projektes.