Sich berufen fühlen

den ersten Schritt wagen

Sich mit der benediktinschen Regel vertraut machen

Wer Interesse hat und sich zum Benediktineroblaten berufen fühlt, kontaktiert das Kloster oder Oblatenrektor P. Johannes. Danach beginnt eine Probezeit, in der sich der Oblate/die Oblatin mit der Benediktsregel und der benediktinischen Spiritualität vertraut machen kann.

Oblaten haben die Möglichkeit, ihrem Namen das Kürzel Obl. OSB (Oblate bzw. Oblatin des Benediktinerordens) hinzuzufügen. Manchmal wählen sie auch einen weiteren Vornamen. Äußere Symbole der Oblation sind ein kleines Skapulier („Schulterkleid“) und/oder die Benediktusmedaille.

Die Oblatengemeinschaft – die es schon bei Gründung des Stiftes durch den hl. Adalbero gegeben hat – zählt aktuell 10 Mitglieder, die uns 10 Lambacher Mönche im Gebet begleiten. Über einen Zuwachs würden wir uns sehr freuen.

Daten & Fakten

  • Oblation nach einem Jahr
  • Äußere Symbole: Skapulier, Benediktusmedaille
  • Aktuell 10 lambacher Oblaten

Information und Kontakt

Pater Johannes Rupertsberger OSB
Tel.: +43 7245 21710
p.johannes@stift-lambach.at

Dies könnte Sie auch interessieren.